ISOLITE Superinsulation

Die ideale Isolierung für Niederdruckturbinen.

Die ISOLITE Superinsulation steht für eine Kombination von Wärmedämmung und Dichtung. Bestehend aus einem mit Linern ummantelten Dämmkörper aus spezifischen Metalllegierungen kann dieses Dämmsystem bei Temperaturen bis 1.000°C eingesetzt werden. Die hohe Heißgaskorrosions- und Drucklastbeständigkeit führen zu einer bevorzugten Anwendung im Bereich von Turbinen. Die Abdichtungsfunktion wird hier durch den Expansionseffekt des Dämmkörpers unterstützt. Hierbei bewirken hohe Temperaturen eine Aufblähung bzw. Expansion des Dämmkörpers (iTEX XP) ab einer Temperaturbeaufschlagung von ca. 250°C.

Das System ermöglicht, dass das unter Normaltemperatur in die Turbomaschinengehäuse installierte und im Wesentlichen bereits an die Innenkontur angepasste Dämmmodule sich bei Erwärmung ausdehnen. So werden noch vorhandene Freiräume zwischen dem Dämmsystem und der Innenwand des Gehäuses ausgefüllt. Bei einer beispielhaften Applikation zwischen Turbinengehäuse und Hitzeschild bleibt das installierte Dämmsystem nach der Expansion homogen und dauerhaft an die Geometrie angepasst, wodurch eine optimale Wirksamkeit sichergestellt wird.

Branchenanwendung

Vorteile

  • Hochpräzise Passgenauigkeit und Formstabilität
  • Hohe Heißgaskorrosions- und Drucklastbeständigkeit
  • Absenkung der Stator-Temperatur und somit Verminderung der Rissanfälligkeit
  • Einfache Montage und problemloses Handling

Kontakt

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Firma

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht